Die Geschichte des schwarzen Theaters

Das schwarze Theater, genauso wie eine Menge anderer, bedeutungsvollen Sachen, ist in China auf die Welt gekommen. Die ersten Vorstellungen wurden für den chinesichen Kaiser aufgeführt und es ist hier eigentlich um einen Schattenspiel gegangen. Die Chinesen haben hier mit Zuhilfenahme des Lichtes von Kerzen, den geworfenen Schatten auf einem weisen Tuch, eine Illusion der bewegten Bilder enstehen lassen. Diese Art von Theateraufführungen wurde sehr rasch beliebt und in etwa 18 Jahrhundert verbreitet sich diese Kunst bis nach Japan. Ab da wird wird es zur Tradition in dem japanischen Marionettentheater „ Bunrak“

Die Techniken des modernen schwarzen Theaters wurden schon in den Afängen der Cinematografie, als die cinematografishen Techniken noch in den Windeln waren, verwendet.

Eine Reihe damaligen Künstlern (unter enderen auch George Méliés) haben sich dieser Technik bedient.

Das moderne tschechische schwarze theater wurde in den 50 Jahren des 20 Jahrhunderts, hauptsächlich durch das wirken von des französischen Avantgardkünstlers Georg Lafaye ins Leben gerufen. Darum wird dieser oft als der Vater des schwarzen Theaters genannt.

Zu dieser Zeit wird auch die Erfindung der UV Lampe gerechnet, die im Verlauf der 60 und 70 Jahre ihre Verwendung fand. In der Ära der Hippie wurde sie zu einem der Symbole für die Findung neuer Farben und auch als Mitträger der Freiheitsbewegung. Sie strahlte bei unzähligen Veranstaltungen und im Schein ihres Lichtes verwandelte sie Farben ins bis dato unbekannten Farbenspiele.

In der gleichen Zeit in Prag, der damaligen Tschechoslowakei, entstand eine neue, magische Theatersprache – ein neuer Typ von einem Theater, der vollkommen neue Möglichkeiten von Farben und Spiel anbot.¨In diesem neuen Theatertyp wurde die Notwendigkeit der absoluten Dunkelheit die Bedingung.

Ein breites Spektrum im Gebrauch von schwarzen Materialien, der schwarzen Malerei und eben auch der ultravioletten (UV) Bestrahlung, die eine immens grosse Scala von neuen Farben entstehen lies.

Das Geheimnis des schwarzen Theaters ist UV – Licht, das man auch das schwarze Licht nennt und verdunkelten Theatersälen, verhült in unzählige Meter von schwarzem Tuch, ihre Magie verleiht. Die ungewohnte Art gab dem Theater auch ihren Namen, eben das schwarze Theater.

Manche Leute behaupten, dass die Anfänge dieses Kunstgenres auch die Anfänge des Kommunismus in der Tschechien waren, da die Leite die Dunkelheit dazu genützt haben, sich wichtige Informationen aus den Regierungskreisen gegenseitig zu mitteilen. Eben desswegen wurden auch diese Mitteilungen als schwarzes Theater benannt.

In den 90 Jahren nach der „ samtenen Revolution „ haben sich die Prinzipien des schwarzen Theaters weiter entwickelt und wurden von zahlreichen tschechischen Künstlern gefördert. Es waren gerade diese Protagonisten, die dazu beigetragen haben, die Reputation des Theaters zu erhöhen und die Prag zur Hochburg des schwarzen Theaters auserkorten.

Und eben deshalb in Prag erzählen wir unsere fantatstische Geschichte, die sich der wundervollen Technik, des modernen schwarzen Theaters bedient.