Das Geheimnis des schwarzen Theaters

Optische Ilusion 

Das schwarze Theater hat sein eigenes, unverwechselbares Zauber. Seine magische Anziehungskraft ist seit seiner Entstehung im altertümlichen China begründet auf einem einfachen und dunklen Geheimnis – es ist die Dunkelheit selber.

Die Schauspieler sind in schwarze Kostüme gekleidet, tragen schwarze Handschuhe und schwarze Masken, in denen sind nur Öffnungen für die Augen. Diese „ schwarzen Leute“ sind für den Zuschauer unsichtbar. Aber sie ermöglichen praktisch jede magische Bewegung auf der Bühne.

Hunderte von Metern vom schwarzen Stoff, der sich im Bühnenhintergrund ausbreitet  und fluoreszierendes Licht, das nur die Gegenstände, die mit einer fluoszierenden Farbe angemahlt sind, betont und sichtbar macht, sind die Grundbausteine der erfolgreichen Illusion der Vorstellung des schwarzen Theaters.

Black Box

Die schwarzen Leute auf der Bühne sehen alles, aber vom Zuscher werden sie nicht wahrgenomen.

Die Schauspieler bewegen die fluoreszierenden Ojekte auf der Bühne so, als wenn sie schweben würden. Dank diesem Effekt, kann z.B. eine angemahlte, fluoreszierende Tänzerin über der Erde fliegen und schweben. Sie wird von einem, ganz in schwarz angekleideten Schauschpieler gehalten, den aber der Zuschauer nicht optisch wahrnimmt.

Für diese erfolgreiche Illusion ist es nötig, dass der ganze Zuschauersaal während der ganzen Vorstellung in absolute Dunkelheit getaucht ist. Das ist jene schwarze Kiste „ Black Box“ die dieser Art von Theater ihren Namen gegeben hat.

Die Show WOWverlässt sich auf den Zauber der Dunkelheit. Es geht um eine grosse, jedoch sehr zerbrechliche Magie, den der winzigste Lichtstrahl kann kann dieses Geheimnis lüften und die entstandene Illusion rauben.